Ressourcenbild KRW Branche

Papier- und Kunststoffverarbeitung

Von Zellstoffprodukten über Zeitungen und Zeitschriften bis hin zu Verpackungen aller Art. Papier und Kunststoffe sind aus der modernen Gesellschaft nicht wegzudenken. Weltweit wurden allein im Jahr 2018 über 400 Millionen Tonnen Papier und über 350 Millionen Tonnen Kunststoffe für Verpackungszwecke hergestellt. KRW Lager finden sich sowohl in Papiermaschinen als auch in hochpräzisen Kalandern der Kunststoffverarbeitung.

Papierverarbeitung

Papierverarbeitungsanlagen, welche sich in mehrere Hauptbereiche untergliedern, stellen hohe Anforderungen an die Maschinenteile und die eingebauten Lagerungen. Wälzlager mit einer optimalen Performance ermöglichen eine lange Standzeit der Anlagenkomponenten.

Ansicht auf einen Nassbereich in einer Papieranlage

Nassbereich

In den Nassbereichen sind Saug-, Sieb- und Presswalzen integriert, die die Papierbahnen entwässern. Die Lagerung muss hohen Anpressdrücken und thermischen Einwirkungen standhalten. Die tragzahlstarken Lagerreihen 232 und  223 sind für diese Belastungen bestens  geeignet. KRW Pendelrollenlager für diesen Bereich werden für die meisten Anlagen mit Lagerluft C3 sowie einer erhöhten Laufgenauigkeit zur Verbesserung der Oberflächenqualität der Papierbahnen gefertigt. Alternativ dazu können winkeleinstellbare Lager der ACB-Reihe als Loslager oder als Los- und Festlager eingesetzt werden. Der sphärisch gestaltete Außenring ermöglicht die Aufnahme der Wellenbiegung, wobei die Aufnahme der thermischen Dehnung zwangfrei im Lager erfolgt.

Maschinenansicht einer Papierproduktionsmaschine

Trockenbereich

Für die weitere Reduzierung des Wassergehaltes in den Papierbahnen werden große Heizzylinder verwendet, welche eine zusätzliche thermische Belastung für die Lagerung darstellt. Hierfür kommen zumeist Pendelrollenlager der Reihen 230 / 231 mit einer erhöhten Lagerluft C4 und einem speziell wärmebehandeltem Innenring zum Einsatz. Im nachfolgenden Glättwerk werden ebenfalls hauptsächlich diese Reihen für die Lagerung verwendet. Hierbei wird die endgültige Oberflächenqualität des Produktes erzeugt und stellt somit einen sehr wichtigen Schritt bei der Papierherstellung dar. Es wird zwischen einem nicht beheiztem und einem beheiztem Glättwerk unterschieden. Ein beheiztes Glättwerk besitzt neben dem hohen Anpressdruck noch eine weitere thermische Belastung. Hier können, wie im Nassbereich, ebenfalls winkeleinstellbare Zylinderrollenlager der ACB-Serie als Loslager oder als Los- und Festlager eingesetzt werden. Der sphärisch gestaltete Außenring ermöglicht die Aufnahme der Wellenbiegung, wobei die Aufnahme der thermischen Dehnung zwangfrei im Lager erfolgt.

Kunststoffverarbeitung

Bei der Kunststoffverarbeitung sind die Lagereigenschaften wie Tragfähigkeit, thermische Stabilität aber vor allem Genauigkeit entscheidend für die Gestaltung und den Betrieb der Kunststoffverarbeitungsmaschinen.

Maschine in einer Plastikfilmproduktion

Kalander zur Herstellung von Kunststofffolien sind hochbelastete Maschinen, welche eine hohe Konstanz und Zuverlässigkeit über die gesamte Standzeit aufweisen müssen. Hierbei kommt den Lagerungen der tonnenschweren Kalanderwalzen eine zentrale Rolle zu. Die auf die Lager wirkenden Kräfte, sind eine Kombination aus Eigengewichts-, Spalt-, Biege- und thermischer Dehnungskraft. Je dünner das kalandrierte Produkt desto höher sind die Anforderungen an Umbauteile und Lagerungen. Rundheit und Rundlauf der Walzenlagerung sind verantwortlich für die Konstanz des Spaltes über die gesamte Länge der Kalanderwalzen und während des gesamten Glättungsvorgangs und damit unmittelbar für die Qualität des Endproduktes. KRW Lager werden in diesem Bereich vor allem aufgrund ihrer hohen Genauigkeit, gepaart mit der Belastbarkeit des hochreinem Stahls und spezieller Wärmebehandlung, eingesetzt. Jede der derzeit verwendeten Lagerbauarten Zylinderrollen-, Kegelrollen- oder Pendelrollenlager, erreichen Rundlaufgenauigkeiten von wenigen Mikrometern.

    Eine spezielle Entwicklung aus diesem Bereich sind KRW Präzisionspendelrollenlager, welche die Qualität des Produktes durch einen gleichbleibenden Spalt zwischen den Kalanderwalzen sichern. Hierfür sind die Lagertoleranzen soweit reduziert, dass ein Gesamtrundlauf von 3 Mikrometern auch in einem Pendelrollenlager möglich ist. Diese Variante ermöglicht zudem verschiedene Dichtungskonzepte, welche die Zuverlässigkeit der Gesamtanlage weiter verbessern.

    Service und Engineering

    KRW bietet eine umfangreiche Service und Engineering-Dienstleistung an. Hierbei werden Kundenprojekte mitentwickelt, um die optimalen Betriebsbedingungen der Lagerungen zu definieren. Von der ersten Idee bis hin zum fertigen Produkt begleiten wir Sie.

    Mehr

    Weitere Branchenanwendungen

    Heißes Metall in einem Walzwerk
    Walzwerkstechnik
    Mehr
    Frontansicht eines Schaufelradbaggers
    Rohstoffgewinnung und -verarbeitung
    Mehr
    Autogetriebe in Nahaufnahme
    Industrie- und Großgetriebe
    Mehr